Bedarfsgerechte gute Bildung und Betreuung für Kinder sichern

Auszug aus dem VAMV-Grundsatzprogramm:

Wir fordern einen bundeseinheitlichen Rechtsanspruch auf bedarfsgerechte, gebührenfreie, wohnortnahe und qualitativ gute Bildungs- und Betreuungsangebote für Kinder vom Krippenalter bis zum 14. Lebensjahr.

Die Öffnungszeiten von Regeleinrichtungen müssen die Arbeitszeiten der Eltern, inklusive der Wegezeiten sowie der Schulferien, abdecken. Während der Schließzeiten ist außerdem eine Notbetreuung anzubieten. Aber auch die Arbeitswelt muss familienfreundlicher werden, um Betreuungsengpässe zu vermeiden.

Wir fordern darüber hinaus, bestehende Betreuungslücken durch einen Anspruch auf bedarfsgerechte ergänzende Kinderbetreuung zu schließen. Ergänzende Kinderbetreuung umfasst Hol- und Bringdienste sowie eine Betreuung zu Randzeiten, über Nacht oder am Wochenende bei den Familien zu Hause. Gleichermaßen fordern wir verlässliche Angebote in Kitas, um Kinder zu jeder Tages- oder Nachtzeit betreuen lassen zu können, wenn die Arbeitszeiten der Eltern dies erfordern.

Kinder haben ab dem ersten Geburtstag ein Recht auf eine frühkindliche Förderung in den Tagesbetreuungseinrichtungen oder in der Kindertagespflege. Es müssen die personellen und fachlichen Ressourcen zur Verfügung stehen, um die Förderung mit Leben zu füllen. Wir fordern, bundeseinheitliche Qualitätsstandards in Kindertagesbetreuungseinrichtungen und die notwendige Finanzierung hierfür sicher zu stellen.

Betreuungsangebote, die Bildungsanteile umfassen, sollten steuerlich absetzbar sein. Kindliche Förderung ist kein Luxusgut!

Im bestehenden Schulsystem gibt es noch immer keine Chancengerechtigkeit. Die soziale Herkunft entscheidet weiterhin darüber, wie gut die Chancen von Kindern aussehen, einen höheren Bildungsabschluss zu erlangen. In einer Wissensgesellschaft ist es jedoch unerlässlich, dass alle Kinder individuell ihren Begabungen entsprechend ganzheitlich gefördert statt frühzeitig schulisch abgehängt zu werden. Deshalb benötigt Deutschland ein bundeseinheitliches, eingliedriges Schulsystem, das durch Qualität und individuelle Förderung Bildungsgerechtigkeit schafft.

Wir fordern ein flächendeckendes Angebot an gebundenen Ganztagsschulen mit hochwertigen Betreuungs- und Freizeitangeboten sowie gesundem Mittagessen. Dies sichert die soziokulturelle Teilhabe aller Kinder und ermöglicht den Eltern, einer Erwerbstätigkeit nachzugehen. Schulen müssen multiprofessionell so ausgestattet sein, dass Stärken der Schüler*innen gefördert sowie Defizite bemerkt und ausgeglichen werden. Dabei muss die Lehr- und Lernmittelfreiheit gewährleistet sein. Die Schulsozialarbeit braucht einen festen Platz an allen Schulen.

 

 

Mitgliedschaft

Stark engagiert! Alleinerziehende unterstützen Alleinerziehende. Werden Sie jetzt Mitglied.

Spenden

Sie wollen unseren Verband finanziell unterstützen? Nähere Infos finden Sie hier.

Alleinerziehende vernetzen sich

Sie wollen gerne Alleinerziehende in Ihrer Nähe kennenlernen oder eine Selbsthilfegruppe gründen? Informieren Sie sich hier.

VAMV auf Facebook und Instagram

Sie wollen regelmäßig über Petitionen, Aktionen des VAMV und andere Themen für Alleinerziehende informiert werden? Dann folgen Sie uns auf Facebook oder Instagram.